Bildung, Erziehung und Betreuung im Schulkind- und Jugendalter

Schulkinder werden zunehmend selbstständig und haben auf diesem Weg markante Übergänge zu bewältigen. Die Pubertät ist eine besonders sensible Phase der Entwicklung: Jugendliche befinden sich im Spannungsfeld von gesellschaftlichen und persönlichen Ansprüchen. Erzieher haben die Aufgabe, Schulkinder und Jugendliche auf dem Weg in die Autonomie und zur eigenen Identität zu unterstützen, so dass sie in der Lage sind, ihr Leben eigenständig zu gestalten.

Der Fernlehrgang geht auf die besonderen Anforderungen dieser Altersgruppe ein und vermittelt anwendungsorientiertes
Fachwissen zur altersgerechten Bildung, Erziehung und Betreuung von Schulkindern und Jugendlichen in unterschiedlichen Arbeitskontexten.

VORTEILE DES FERNUNTERRICHTS

Sie sind pädagogisch tätig und möchten fundierte Kenntnisse zur altersgerechten Bildung, Erziehung und Betreuung von Schulkindern und Jugendlichen erwerben?

SIE MÖCHTEN

  • sich (beruflich) weiterbilden, tätigkeitsbegleitend lernen
  • den Ort des Lernens selbst bestimmen
  • Ihre Lernzeit selbstständig einteilen

Dann nutzen Sie die Vorteile des Fernunterrichts. Der Fernlehrgang ist eine geeignete Alternative zu herkömmlichen Lehr- und Lernangeboten.

ZIELGRUPPE
  • (sozial-)pädagogische Fachkräfte, die in Jugendeinrichtungen, im Bereich Hilfen zur Erziehung, in der Jugendarbeit | Sozialarbeit oder der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen außerhalb der Kinder- und Jugendhilfe tätig sind
  • Personen mit pädagogischer Grundausbildung, die wieder in den Beruf zurückkehren oder vom Elementarbereich zur Arbeit mit Schulkindern und Jugendlichen wechseln und ihr Fachwissen auffrischen wollen
  • sonstige Interessierte
INHALT DER LEHRBRIEFE
  • Entwicklung im Kindes- und Jugendalter
    (Entwicklungspsychologie, Entwicklungsbereiche, Entwicklungsabweichungen und -störungen)
  • Bildungs-, Erziehungs- und Betreuungsprozesse im Schulkind- und Jugendalter
    (Hort- und Ganztagsschule, Jugendhilfe, Schulsozialarbeit, Erlebnispädagogik, Hochbegabung)
  • Pädagogische Planungskonzepte
    (Planungsformen, Dokumentation, Reflexion, Evaluation)
  • Lernförderung
    ((Selbst-)Bildung, Lernformen, lernmethodische Kompetenz, Motivation, Ressourcenansatz)
  • Partizipation und Mitgestaltung
    (Formen und Umsetzung, Ziel und Notwendigkeit, Freizeit- und Animationsplanung)
  • Chancengleichheit
    (Rollenbilder, politische Maßnahmen, Umsetzung, Geschlechtsbewusste Pädagogik)
  • Jugendkriminalität
    (rechtliche Grundlagen, Auswirkungen, Interventionsmöglichkeiten, Prävention)
  • Kinder- und Jugendhilfe
    (Aufgaben, Organisation und Finanzierung, Arbeitsfelder, Lebensweltorientierung)
  • Transitionen - Übergänge im Lebenslauf begleiten
    (Theorien, markante Übergänge, Rituale)
  • Medienpädagogik
    (Medienwirkung, Medienkompetenz, Jugendmedienschutz, pädagogischer Nutzen)
ABLAUF DES LEHRGANGS

Sie können zum 01. jeden Monats mit dem Fernlehrgang beginnen. Mit dem ersten Lehrbrief erhalten Sie die vollständigen organisatorischen Unterlagen, die weiteren 10 Lehrbriefe in einem Abstand von jeweils 4 Wochen. Für die Bearbeitung der Lehrbriefe sind jeweils ca. 15 Stunden zu veranschlagen, zuzüglich der Bearbeitungszeit für die Einsendeaufgaben.

Sie haben dadurch Gelegenheit, sich intensiv mit den Inhalten und Aufgabenstellungen der Lehrbriefe auseinanderzusetzen. Die Lehrbriefe sind nach  fernunterrichtsdidaktischen Grundsätzen aufbereitet, übersichtlich gegliedert, leicht verständlich und inhaltlich straff auf das jeweilige Lernziel ausgerichtet.

6 Lehrbriefe enthalten je eine Einsendeaufgabe, die schriftlich zu bearbeiten und bis zu einem vorgegebenen Bearbeitungstermin an das Deutsche Erwachsenen-Bildungswerk einzusenden ist. Diese Einsendeaufgaben werden von erfahrenen, fachlich kompetenten Korrektoren kommentiert, bewertet und innerhalb einer Frist von 3 Wochen an Sie zurückgeschickt.

Als Nachweis Ihrer erfolgreichen Teilnahme am Fernlehrgang erhalten Sie nach dessen Beendigung ein Zertifikat des Deutschen Erwachsenen-Bildungswerks.

BETREUUNG

Das Referat Bildungsdienstleistung begleitet Sie bei Ihrem Fernlehrgang. Bei Fragen erreichen Sie uns unter 0951 91555-72 oder k.meier@deb-gruppe.org

PREIS

Die Kosten für den Fernlehrgang betragen 935,00 €, die in 11 monatlichen Raten à 85,00 € jeweils am 01. jeden Monats fällig werden.*

*Stand 07/2020 | Dieses Angebot gilt 6 Monate.

FÖRDERUNG

Der Fernlehrgang kann bei Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen gefördert werden (siehe "Fördermöglichkeiten Weiterbildung"). Die Lehrgangskosten können ggf. durch finanzielle Beteiligung des Arbeitgebers oder staatlicher Stellen ganz oder teilweise übernommen werden.

ZULASSUNG

Der Fernlehrgang "Bildung, Erziehung und Betreuung im Schulkind- und Jugendalter" ist von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) unter der Zulassungs-Nr. 270813 zugelassen.*

*Quelllehrgang: Der Fernlehrgang beruht auf dem "Fernlehrgang zur Vorbereitung auf die Nichtschülerprüfung zum staatlich anerkannten Erzieher (m/w/d)", der unter der Zulassungs-Nr. 161516 von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) zugelassen ist und auf die Nichtschülerprüfung gemäß Fachschulverordnung Sozialwesen des Landes Brandenburg in der jeweils gültigen Fassung vorbereitet.