Sozial- und Beziehungskompetenz in der gerontopsychiatrischen Pflege

Der Anteil älterer Menschen in unserer Gesellschaft steigt. Untersuchungen zeigen, dass heute rund ein Drittel der über 65-jährigen Menschen von einer gerontopsychiatrischen Erkrankung betroffen ist. Zukünftig werden deshalb fachliche Kompetenzen zur ganzheitlichen Betreuung und Pflege in der Gerontopsychiatrie immer wichtiger werden. Der Fernlehrgang vermittelt anwendungsorientierte Kenntnisse, um eine fachlich fundierte, empathische Beziehung zu gerontopsychiatrisch veränderten alten Menschen aufzubauen sowie eigene Leitbilder, Konzepte, Normen und Werte für den Umgang mit dieser Personengruppe zu entwickeln.

VORTEILE DES FERNUNTERRICHTS

Sie sind im Pflegebereich tätig und möchten fundierte Kenntnisse zur professionellen Beziehungsgestaltung erwerben?

SIE MÖCHTEN

  • sich (beruflich) weiterbilden, tätigkeitsbegleitend lernen
  • den Ort des Lernens selbst bestimmen
  • Ihre Lernzeit selbstständig einteilen

Dann nutzen Sie die Vorteile des Fernunterrichts. Der Fernlehrgang ist eine geeignete Alternative zu herkömmlichen Lehr- und Lernangeboten.

ZIELGRUPPE
  • Altenpfleger (m/w/d), Altenpflegehelfer (m/w/d)*
  • Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w/d), Gesundheits- und Krankenpflegehelfer (m/w/d)*
  • Heilerziehungspfleger (m/w/d), Heilerziehungspflegehelfer (m/w/d)*
  • Ergotherapeuten (m/w/d), Sozialpädagogen (m/w/d) mit Tätigkeit in der Altenhilfe
  • Angehörige bzw. Pflegende gerontopsychiatrisch veränderter Personen

*mit mindestens zweijähriger Berufserfahrung in der Altenhilfe

INHALT DER LEHRBRIEFE

Lehrbrief 1: "Kommunikation und Interaktion, Wahrnehmungspsychologie" (mit Einsendeaufgabe):
Sender-Empfänger-Modell, Kommunikationsgesetze nach Watzlawick, Vier-Seiten-Modell einer Nachricht

Lehrbrief 2: "Geragogik":
Methodik und Didaktik, Neurologische Erkenntnisse zur Bestimmung des Menschen zum Lernen, Systematik der Geragogik

Lehrbrief 3: "Beziehungsgestaltung" (mit Einsendeaufgabe):
Verschiedene Arten menschlichen Verhaltens, Transaktionsanalyse, Grundlagen zum Beziehungsaufbau

Lehrbrief 4: "Therapeutische Ansätze":
Psychotherapie, Verhaltenstherapie, Gestalttherapie, Soziotherapie,...

Lehrbrief 5: "Multiprofessionelles Arbeiten" (mit Einsendeaufgabe):
Mulitprofessionelle Zusammenarbeit in der Geriatrie - Chancen und Gefahren, Teamfähigkeit

Lehrbrief 6: "Sterben und Tod":
Gesellschaftlicher und kultureller Rahmen heutigen Sterbens, Psychologie der Demenz und Palliative Care, depressiv Sterbende begleiten, Auseinandersetzung mit der eigenen Sterblichkeit, Trauern

Lehrbrief 7: "Anleitungs- und berufliche Weiterbildungskompetenz in der Pflege":
Lehr- und Anleitungssituationen, Leistungsbeurteilung, Führung, Berufspädagogische Grundlagen, Lern- und Lehrmethoden, Reflexionsverfahren

Lehrbrief 8: "Angehörigenarbeit" (mit Einsendeaufgabe):
Inhalte, Formen und Ziele der Angehörigenarbeit, Situation von Angehörigen, Planung und Moderation von Angehörigenarbeit

ABLAUF DES LEHRGANGS

Sie können individuell zu Beginn jeden Monats mit dem Fernlehrgang, der insgesamt 11 Monate dauert, beginnen. Den ersten Lehrbrief mit den kompletten organisatorischen Unterlagen erhalten Sie zu Beginn des Fernlehrgangs, die weiteren sieben Lehrbriefe jeweils im Abstand von 6 Wochen. Die in den Lehrbriefen enthaltenen Einsendeaufgaben sind in sechswöchigem Abstand zu bearbeiten. Für die Bearbeitung der Lehrbriefe sind je Lehrbrief ca. 15 Stunden zu veranschlagen zuzüglich der Bearbeitungszeit für die Einsendeaufgaben.

Sie haben dadurch Gelegenheit, sich intensiv mit den Inhalten und den Aufgabenstellungen der Lehrbriefe auseinanderzusetzen. Die Lehrbriefe sind nach fernunterrichtsdidaktischen Grundsätzen aufbereitet, systematisch und übersichtlich gegliedert, leicht verständlich und inhaltlich straff auf das jeweilige Lernziel ausgerichtet.

Vier Lehrbriefe enthalten eine Einsendeaufgabe, die schriftlich zu bearbeiten und bis zum vorgegebenen Bearbeitungstermin an das Deutsche Erwachsenen-Bildungswerk einzusenden ist.

Während des Fernlehrgangs beantwortet unser erfahrene, fachlich kompetente Korrektorteam Ihre Fragen zur Einsendeaufgabe. Innerhalb einer Frist von drei Wochen erhalten Sie die korrigierte Einsendeaufgabe, bewertet durch unser Korrektorteam, von uns zurückgeschickt.

Als Nachweis Ihrer erfolgreichen Teilnahme am Fernlehrgang "Sozial- und Beziehungskompetenz in der gerontopsychiatrischen Pflege" erhalten Sie nach Beendigung des Fernlehrgangs ein Zertifikat des DEB.

BETREUUNG

Das Referat Bildungsdienstleistung begleitet Sie bei Ihrem Fernlehrgang. Bei Fragen erreichen Sie uns unter 0951/91555-72 oder k.meier@deb-gruppe.org

PREIS

Die Kosten für den Fernlehrgang betragen 890,00 €, die in 11 monatlichen Raten jeweils am 01. jeden Monats fällig werden. Die erste Rate beträgt 82,00 €, die weiteren 10 Raten je 80,80 €.*

*vorbehaltlich Gebührenänderung

FÖRDERUNG

Der Fernlehrgang kann bei Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen gefördert werden (siehe "Fördermöglichkeiten Weiterbildung"). Die Lehrgangskosten können ggf. durch finanzielle Beteiligung des Arbeitgebers oder staatlicher Stellen ganz oder teilweise übernommen werden.

ZULASSUNG

Der Fernlehrgang "Sozial- und Beziehungskompetenz in der gerontopsychiatrischen Pflege" ist von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) unter der Zulassungs-Nr. 7182608 zugelassen.

FORTBILDUNGSPUNKTE

Für den Fernlehrgang können 20 Fortbildungspunkte erworben werden.