Integrationssprachkurs (Jugend)

Komm zum DEB und lern bei uns in möglichst kurzer Zeit die deutsche Sprache, um in allen Situationen des täglichen Lebens sprachlich fit zu sein und mehr über das Alltagsleben, die Rechtsordnung, die Geschichte und Kultur der Bundesrepublik Deutschland zu erfahren.

ZUGANGSVORAUSSETZUNGEN

Du bist ...

  • Ausländer oder Spätaussiedler und hast gesetzlichen Anspruch auf Teilnahme an einem Integrationskurs.
  • Ausländer und wurdest zur Teilnahme am Integrationskurs zugelassen.
  • Ausländer und wurdest zur Teilnahme am Integrationskurs aufgefordert.
ZIELGRUPPE

Teilnehmen können Jugendliche, die

  • nicht mehr der Schulpflicht unterliegen.
  • im Regelfall nicht älter als 23 Jahre, in Ausnahmefällen nicht älter als 26 Jahre sind.
  • sich auf den Besuch einer weiterführenden Schule, Hochschule oder eine Ausbildung vorbereiten wollen oder einen Schulabschluss nachholen wollen.
KURSINHALTE

Grundlage der Sprachkurse sind die Richtlinien des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER) und die Integrationskursverordnung der Bundesrepublik Deutschland.

Du erreichst im

  • Basissprachkurs
    innerhalb von 400 Unterrichtsstunden elementare Sprachkenntnisse auf dem Sprachniveau A2
  • Aufbausprachkurs
    innerhalb von weiteren 500 Unterrichtsstunden selbstständige Sprachkenntnisse auf dem Sprachniveau B1

und erhältst im

  • Orientierungskurs
    innerhalb von 60 Unterrichtsstunden ausreichend Kenntnisse über die Rechtsordnung, Geschichte und Kultur der Bundesrepublik Deutschland.
WEITERE KURSINHALTE
  • Umfassende Information über den Aufbau und die Funktionsweise des Bildungs- und Ausbildungssystems in Deutschland
  • Informationen
    • über Zugang zum Bildungs- und Ausbildungssystem in Deutschland
    • über den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt
    • über Rollenerwartungen in Schule, Hochschule, Ausbildung und Beruf

Teilnehmende haben die Möglichkeit Praktika zu absolvieren.

KURSKOSTEN

Die Unterrichtsstunde kostet 2,94 €.*

*vorbehaltlich Gebührenänderung

FÖRDERUNG

Arbeitslosengeld II- und Sozialhilfeempfänger werden auf Antrag gemäß § 9 Absatz 2 IntV durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge vom Kostenbeitrag befreit.

Wenn die Zahlung des Kostenbeitrags für die übrigen Teilnehmer eine besondere Härte darstellt, kann dieser ebenfalls auf Antrag und nach einer entsprechenden Prüfung durch das Bundesamt erlassen werden.

FAHRTKOSTEN

Teilnahmeberechtigte, die Arbeitslosengeld II beziehen und zum Integrationskurs verpflichtet oder durch das Bundesamt vom Kostenbeitrag befreit wurden, können außerdem bei einem Fußweg von mindestens 3,0 km zwischen Wohnung und Kursstätte einen Fahrtkostenzuschuss beantragen.

KURSDAUER

Teilzeitkurse mit 30 Unterrichtsstunden pro Woche dauern ca. 9 Monate.

KURSDATEN
  • Basissprachkurs mit 400 Unterrichtsstunden
    Starttermin: auf Anfrage
  • Aufbausprachkurs mit 500 Unterrichtsstunden
    Starttermin: auf Anfrage
  • Orientierungskurs mit 100 Unterrichtsstunden
    Starttermin: auf Anfrage
VERSICHERUNG

Die Teilnehmer sind während der Kursdauer auf dem Weg von der bzw. zu der Ausbildungsstätte und in der Ausbildungsstätte bei der Verwaltungsberufsgenossenschaft Hamburg unfallversichert.