Berufsbezogene Deutschsprachförderung (Spezialmodul B1)

(GEM. § 45A AUFENTHG)

ZUGANGSVORAUSSETZUNGEN

Sie...

  • haben den DTZ mit B1 trotz ordnungsgemäßer Teilnahme nicht bestanden, alle Stunden (inklusive 300 UE Wiederholung).
  • haben den DTZ mit B1 bestanden, aber das Zertifikat ist älter als 6 Monate und bei der Einstufung weisen Sie ein Sprachniveau unter B1 nach.
KURSINHALTE

Grundlagen der berufsbezogenen Deutschsprachförderung sind die Richtlinien des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER) und die Deutschsprachförderverordnung (DeuFöV) des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales.
Dementsprechend erreichen Sie im Spezialmodul B1 innerhalb von 400 Unterrichtsstunden

  • im Hörverstehen Texte zu verstehen, wenn klare Standardsprache verwendet wird und es um vertraute Themen geht.
  • im Leseverstehen Texte zu verstehen, in denen gebräuchliche Alltags- und Berufssprache vorkommt.
  • im Sprechen | Interagieren ohne Vorbereitung an Gesprächen über Themen teilzunehmen, die einem vertraut sind.
  • im Schreiben einfache, zusammenhängende Texte über Themen zu verfassen.
KURSKOSTEN

Die Unterrichtsstunde kostet 2,07 €.*

*vorbehaltlich Gebührenänderung

FÖRDERUNG

Förderung über Agentur für Arbeit und Jobcenter möglich

Kommen Sie zum DEB und lernen Sie die Wörter, die Grammatik und die Redewendungen, die Sie brauchen, um kompetent mit Kollegen, Kunden und Vorgesetzten sprechen zu können. Außerdem lernen Sie kompliziertere Texte zu verstehen. Der Deutschunterricht vermittelt aber auch allgemeine Sprachkenntnisse für das Berufsleben.

Wählen Sie für weitere Informationen einen Standort aus.