Kommit

Das Angebot Kommit richtet sich an arbeitslose Menschen mit geringer Qualifikation. Außerdem an Migrantinnen und Migranten mit Aufenthaltsgenehmigung und Arbeitsmarktzugang oder Asylberechtigte sowie anerkannte Flüchtlinge die bereits einen Integrationskurs abgeschlossen haben.

Kommit bietet eine individuelle und passgenaue berufsbezogene Unterstützung.

ZIEL DER MASSNAHME

Ziel der Maßnahme ist die Vermittlung in eine Beschäftigung mit Aussicht auf beschäftigungsbegleitende Weiterqualifizierung.

KURSINHALTE

Die Maßnahme gliedert sich in zwei Abschnitte:

  • Eingangsphase (2-4 Wochen)
  • Betriebliche Erprobung (bis zu 12 Wochen)

Eingangsphase

  • Eingangsgespräche - Analyse Ihrer aktuellen Situation
  • Informationen über die Anerkennung im Ausland erworbener Abschlüsse
  • Informationen über den deutschen Arbeitsmarkt
  • Bewerbungsunterstützung
  • Allgemeine Informationen über die Möglichkeiten der Arbeitsplatzsuche
  • Vorbereitung auf die betriebliche Erprobung

Praktikum

  • Feststellung der beruflichen Kompetenzen
  • Kennenlernen des Berufsfeldes
  • persönlicher Kontakt zwischen Teilnehmer/innen und dem DEB (mind. 1x wöchentlich)

Individuelle Begleitung während des Praktikums

  • Unterstützung bei arbeitsplatzbezogenen Inhalten und Fragen zur persönlichen Situation
  • Vorbereitung auf eine anschließende Aufnahme einer versicherungspflichtigen Beschäftigung
KURSDATEN
  • individuelle Teilnahmedauer von sechs bis zu maximal 16 Wochen
  • Einzel- und Gruppentermine in der Eingangsphase mindestens 2 Tage in der Woche
  • betriebliche Erprobung von mindestens vier bis maximal 12 Wochen
  • Einzeltermin in der betrieblichen Erprobung mindestens 1x pro Woche
LERNMITTEL

Die Teilnehmer erhalten Skripte zu verschiedenen Unterrichtsinhalten. Weiterhin steht einschlägige Fachliteratur als Leihexemplar oder Nachschlagewerke zur Verfügung.

TEILNAHMEBESCHEINIGUNG

Am Ende des Kurses erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat über die Teilnahme an der Maßnahme.