Entschuldigung, aber in Ihrem Browser ist JavaScript nicht verfügbar oder deaktiviert. Daher kann es sein, dass sich einige Elemente dieser Seite nicht verwenden lassen!
 

Die Weiterbildung im Überblick

Kursdauer:4 Monate

Für Informationen wenden Sie sich an:

DEB Zentrale
- Referat Bildungsdienstleistung -
Pödeldorfer Straße 81
96052 Bamberg

TEL +49(0)951|91555-0
E-MAIL anfrage(at)deb.de

 

Hier wird diese Weiterbildung durchgeführt:

 
 

Dekubitusprävention

Aufbau des Lehrgangs

Die Thematik der Dekubitalulcera ist allgegenwärtig – im Pflegeheim, in den Krankenhäusern sowie im ambulanten Pflegebereich. Zurzeit leiden etwa 1,2 Millionen Menschen in Deutschland an den schmerzhaften Druckgeschwüren. Dabei sind nach deutschen Expertenmeinungen 95 % aller Dekubituserkrankungen vermeidbar.

Die Dekubitusprävention hat höchste Aktualität. Ihr zentrales Anliegen ist die Wahrnehmung des ganzen Menschen in unterschiedlichen Lebensverhältnissen.

Der Fernlehrgang hat das Ziel, fundierte Kenntnisse und Fertigkeiten für eine qualifizierte Dekubitusprophylaxe und ein fachgerechtes Wundmanagement zu vermitteln.

Inhalt der Lehrbriefe

Primäre Prävention

  • Definition des Dekubitus
  • Bedeutung des Dekubitus
  • Druck und Dauer
  • Disposition (Risikofaktoren)
  • Anatomie und Physiologie der Haut
  • Einschätzung des Dekubitus

 

Sekundäre PräventionDekubitusprophylaxe durch …

  • psychische Mobilisation
  • physische Mobilisation
  • Gewebetoleranz
  • Pflegedokumentation

 

Tertiäre Prävention

  • Allgemeines zur Wunde
  • Wundmanagement beim Dekubitus
  • Pflegeplanung

Kosten

Die Kosten für den Fernlehrgang betragen 350,00 Euro, die in 4 Raten à 87,50 Euro jeweils am 01. jeden Monats fällig werden.

Ablauf des Lehrgangs

Sie können zum 01. jeden Monats mit dem Fernlehrgang beginnen. Mit dem ersten Lehrbrief erhalten Sie die vollständigen organisatorischen Unterlagen, die weiteren 2 Lehrbriefe in einem Abstand von jeweils 6 Wochen. Für die Bearbeitung der Lehrbriefe sind wöchentlich ca. 6 Stunden zu veranschlagen, zuzüglich der Bearbeitungszeit für die Praxisaufgaben.

Sie haben dadurch Gelegenheit, sich intensiv mit den Inhalten und Aufgabenstellungen der Lehrbriefe auseinanderzusetzen. Die Lehrbriefe sind nach fernunterrichtsdidaktischen Grundsätzen aufbereitet, übersichtlich gegliedert, leicht verständlich und inhaltlich straff auf das jeweilige Lernziel ausgerichtet.

Jeder Lehrbrief enthält eine Praxisaufgabe, die schriftlich zu bearbeiten und bis zu einem vorgegebenen Bearbeitungstermin an das Deutsche Erwachsenen-Bildungswerk einzusenden ist. Die Praxisaufgaben werden von erfahrenen, fachlich kompetenten Korrektoren kommentiert, bewertet und innerhalb einer Frist von 3 Wochen an Sie zurückgeschickt.

Als Nachweis Ihrer erfolgreichen Teilnahme am Fernlehrgang erhalten Sie nach dessen Beendigung ein Zertifikat des Deutschen Erwachsenen-Bildungswerks.

Betreuung

Das Referat Bildungsdienstleistung begleitet Sie während Ihres Fernlehrgangs unter 0951/91555-72 oder k.meier@deb-gruppe.org

Förderung

Die Lehrgangskosten können unter Umständen durch finanzielle Beiträge des Arbeitgebers oder staatlicher Stellen (z. B. Agentur für Arbeit) ganz oder teilweise übernommen werden. Bitte sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arbeitgeber bzw. informieren Sie sich beiden zuständigen staatlichen Stellen.

Seit 01.12.2008 gibt es die Bildungsprämie. Sie beträgt maximal 500,00 Euro, wenn mindestens die gleiche Summe als Eigenanteil vom Weiterbildungsteilnehmer geleistet wird. Der Prämiengutschein wird von ausgewählten Beratungsstellen ausgestellt. Weitere Informationen dazu und welche Beratungsstelle für Sie zuständig ist, finden Sie auf der Homepage www.bildungspraemie.info

Zulassung

Die Fernlehrgänge im Bereich Altenpflege des Deutschen Erwachsenen-Bildungswerkes sind von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) zugelassen. Der Fernlehrgang Dekubitusprävention hat die Zulassungs-Nr. 7169106.

Das Deutsche Erwachsenen-Bildungswerk ist eine in sechs Bundesländern tätige gemeinnützige Erwachsenenbildungseinrichtung.