Entschuldigung, aber in Ihrem Browser ist JavaScript nicht verfügbar oder deaktiviert. Daher kann es sein, dass sich einige Elemente dieser Seite nicht verwenden lassen!
 

Die Weiterbildung im Überblick

Kursdauer:2 Tage
Unterrichtsbeginn:Auf Anfrage
Unterrichtszeiten:16 UE à 45 Minuten

Veranstaltungsort(e):

DEB Kempten
Fürstenstraße 33 - 35
87439 Kempten

Für Informationen wenden Sie sich an:

DEB gemeinnützige GmbH
Pödeldorfer Straße 81
96052 Bamberg

TEL +49(0)951|91555-0
FAX +49(0)951|91555-46
E-MAIL anfrage@deb.de

 

Hier wird diese Weiterbildung durchgeführt:

 
 

Affolter-Modell ® - gespürte Interaktionstherapie

Das Affolter-Modell® und die daraus abgeleitete gespürte Interaktionstherapie findet Anwendung in der Pädiatrie (therapeutische und heil-/sonderpädagogische Settings), in der neurologischen Rehabilitation sowie im Wohn- und Werkstattbereich für Menschen mit verschiedenen Behinderungen. Das Affolter-Modell® versucht, die unterschiedlichsten Diagnosen hinsichtlich der Wahrnehmungsorganisation zu interpretieren. Menschen mit einer auffälligen Wahrnehmungsorganisation sind in ihrem Alltag und in ihrer Entwicklung auf mehr oder weniger Unterstützung angewiesen. Das Affolter-Modell® zeigt auf, wie diese Menschen sinnvoll in ihrem Alltag begleitet und gefördert werden können. Dabei bildet die gespürte Interaktion ein Zugang, welcher u. a. auch Schwerstbetroffenen eine Teilhabe im Alltag ermöglicht. Verhaltensweisen der Betroffenen können auf dem Hintergrund des Affolter-Modells® eingeordnet werden und daraus entsprechende therapeutisch-pädagogische Interventionen abgeleitet werden. (Dozenten des Kooperationspartners)

Inhalte

  • Grundzüge des Affolter-Modells® (Entwicklungs- und Therapiemodell)
  • Interaktion Person - Umwelt, Informationssuche und Wahrnehmungsorganisation
  • Auffälligkeiten der Wahrnehmungsorganisation
  • Alltag und Probleme, Geschehnis und Situation
  • Kognitive Prozesse, wie Hypothesenbildung und Erkenntnisse im Alltag
  • Grundlagen der Intervention (Probleme lösen im Alltag, Auswahl geeigneter Aktivitäten, Gestaltung der Umwelt und der Situation, Informationssuche und Vermittlung von gespürter Information)

Eckdaten

ZIELGRUPPE Lehrpersonen und Therapeuten aus dem sonderpädagogischen Bereich, Sozialpädagogen, Ergotherapeuten, Physiotherapeuten, Pflege- und Betreuungspersonen

FORTBILDUNGSPUNKTE 16

UMFANG 16 UE à 45 Minuten, 2 Tage

TEILNAHMEVORAUSSETZUNGEN Siehe Zielgruppe

DOZENTENQUALIFIKATION Dozenten der Stiftung wahrnehmung.ch
APW-anerkannte Instruktoren im Affolter-Modell

PREIS 385,00 € inkl. Teilnehmerskript