Entschuldigung, aber in Ihrem Browser ist JavaScript nicht verfügbar oder deaktiviert. Daher kann es sein, dass sich einige Elemente dieser Seite nicht verwenden lassen!
 

Kontakt

Verwaltung

DEB gemeinnützige GmbH
Weimar

Buttelstedter Straße 90
99427 Weimar
TEL +49(0)3643|4826-0
FAX +49(0)3643|4826-15
E-MAIL weimardeb-gruppe.org
FB www.facebook.com/DEBWeimar

Zentrale

TEL +49(0)951|91555-0
FAX +49(0)951|91555-44
E-MAIL anfragedeb.de

 
 

Aktuelles

17.01.2019

Weimar, Thüringen: Informationsnachmittag

Donnerstag 15:00-17:00 Uhr

17.01.2019

Meiningen: Tag der offenen Tür

Donnerstag 13:00-15:30 Uhr

23.01.2019

Ilmenau, Thüringen: Informationsnachmittag

Mittwoch 14:30-16:30 Uhr

26.01.2019

Ilmenau, Thüringen: Messe // Berufsinformationsmesse Arnstadt

Samstag, 09:00 -13:00 Uhr

02.02.2019

Weimar, Thüringen: Tag der offenen Tür

Samstag 10:00-13:00 Uhr

23.02.2019

Ilmenau, Thüringen: Tag der offenen Tür

Samstag 10:00-13:00 Uhr

20.03.2019

Ilmenau, Thüringen: Informationsnachmittag

Mittwoch 14:30-16:30 Uhr

09.04.2019

Erfurt: Messe // Vocatium Erfurt

Dienstag, 08:30 - 14:45 Uhr Mittwoch, 08:30 - 14:45 Uhr

 
 

DEB gemeinnützige GmbH

Weimar - Wiege der Klassik und des Bauhaus-Designs

Anna Amalia, Herzogin von Sachsen-Weimar-Eisenach, und ihr Sohn Carl August gelten als Begründer und Förderer der klassischen Geistes-Bewegung in Weimar. Berühmt ist in diesem Zusammenhang Anna Amalias Tafelrunde, die ab 1775 regelmäßig stattfand und an der sich die großen Denker der Zeitgeschichte lebhaft über Fragen der bildenden Kunst, der Literatur, der Musik oder des Theaters austauschten. Zu den illustren Gästen gehörten unter anderem Goethe, Herder, Wieland, von Seckendorff und Knebel. Ein Jahrhundert später folgte dem geistigen nun auch ein handfestes Statement: Das staatliche Bauhaus, die international renommierte Hochschule für Gestaltung, wurde 1919 von Walter Gropius in Weimar gegründet. Das Lehrkonzept verknüpfte innovative Entwurfsideen der bildenden Kunst, des Designs, der Architektur, sogar der Bühnenkunst. 
Das Deutsche Erwachsenen-Bildungswerk bietet in Weimar Ausbildungen in verschiedenen Berufen des Gesundheits- und Sozialwesens an seinen staatlich genehmigten höheren Berufsfachschulen und Fachschulen. 
Hauptschüler mit abgeschlossener zweijähriger Berufsausbildung sowie Schüler mit erfolgreichen Realschulabschluss oder Abitur können hier zu Altenpflegern, Diätassistenten, Ergotherapeuten, Heilerziehungspflegern oder Sozialassistenten ausgebildet werden. 
Je nach Berufswunsch variieren Zugangsvoraussetzungen und Ausbildungsdauer. Unter bestimmten Zugangsbedingungen (z.B. einschlägige Berufserfahrung, bereits abgeschlossene Berufsausbildung) besteht für angehende Altenpfleger sogar die Möglichkeit auf eine verkürzte Ausbildung.

Leben und Lernen in Weimar

Bei Bedarf steht Ihnen die Nebenstelle Weimar bei der Suche nach einer Unterkunft in betreuten Wohnheimen, Wohnungen und anderen Einrichtungen gerne zur Verfügung.

Hier können Sie folgende Kurse belegen: