Entschuldigung, aber in Ihrem Browser ist JavaScript nicht verfügbar oder deaktiviert. Daher kann es sein, dass sich einige Elemente dieser Seite nicht verwenden lassen!
 

Projektdetails

Kursdauer:Der Kurs umfasst 500 Stunden theoretischen Unterricht sowie 4 Wochen Praktikum.
Unterrichtsbeginn:Auf Anfrage
Unterrichtszeiten:Donnerstag und Freitag von 08:00 Uhr bis 15:00 Uhr.

Für Informationen wenden Sie sich an:

DEB gGmbH Gera
Wiesestraße 189
07551 Gera

TEL +49(0)365|71063-51
E-MAIL gera(at)deb-gruppe.org

 

Hier wird dieses Projekt durchgeführt:

 
 

Qualifizierung zum/zur Stationshelfer/in

An wen richtet sich das Angebot?

Das DEB bietet diese Bildungsmaßnahme für Menschen an, die sich bereits im Arbeitsprozess befinden oder eine Tätigkeit in Krankenhäusern, Reha-Kliniken oder Pflegeeinrichtungen beginnen bzw. anstreben. Der Unterricht ist so gestaltet, dass auch längere Schul- bzw. Lernpausen eine erfolgreiche Teilnahme ermöglichen.

AUFBAU UND UMFANG DER BILDUNGSMASSNAHME

In der Maßnahme werden alle grundlegenden Tätigkeiten im Beruf der Altenpflege erlernt. Der Kurs setzt sich aus vier verschiedenen Bausteinen (Lernfeldern) zusammen, die aufeinander abgestimmt sind und die verschiedenen Teilbereiche der Pflege repräsentieren.

Der Kurs umfasst 500 Stunden theoretischen Unterricht sowie 4 Wochen Praktikum.

INHALTLICHE SCHWERPUNKTE

Die Bildungsmaßnahme besteht aus vier Lernfeldern mit jeweils bestimmten Schwerpunkten. Im Mittelpunkt steht das Erlernen praktischer Tätigkeiten, die in der Pflegearbeit zur Anwendung kommen.

  • Lernfeld 1:
    Pflegerischer Basiskurs für Stationshilfen
  • Lernfeld 2:
    Institutionelle und rechtliche Rahmenbedingungen
  • Lernfeld 3:
    Kenntnisse der Gesundheitswissenschaften und Medizin
  • Lernfeld 4:
    Patienten / Bewohner bei der Tagesgestaltung und -strukturierung unterstützen

ABSCHLUSS

Am Ende steht eine dreiteilige, integrierte Gruppenprüfung. Die Fortbildung wird mit einer Zertifikatsverleihung abgeschlossen. Voraussetzung hierfür ist die regelmäßige erfolgreiche Teilnahme.

ZUGANGSVORAUSSETZUNGEN

  • persönliche Eignung
  • Belehrung nach Infektionsschutzgesetz §§ 42 u. 43 (beim zuständigen Gesundheitsamt)
  • ggf. kann vom DEB eine Eignungsfeststellung / -testung vorgenommen werden.

LERNMITTEL

Die Teilnehmer erhalten Skripte zu verschiedenen Unterrichtseinheiten. Weiterhin steht einschlägige Fachliteratur als Leihexemplar oder Nachschlagewerke zur Verfügung.

ARBEITSBEKLEIDUNG

Das DEB übernimmt bei Bedarf und ausschließlich nach Genehmigung der Projektleitung die Kosten für erforderliche Arbeitsbekleidung.

FÖRDERUNG

Der Kurs kann durch die Agentur für Arbeit oder das Jobcenter mit Bildungsgutschein oder über WeGebAU gefördert werden.

VERSICHERUNG

Die Teilnehmer sind während der Zuweisungsdauer auf dem Weg von der bzw. zu der Ausbildungsstätte und in der Ausbildungsstätte bei der Verwaltungsberufsgenossenschaft Hamburg unfallversichert.

Lernmittel

Die Teilnehmer erhalten Skripte zu verschiedenen Unterrichtsinhalten. Weiterhin steht einschlägige Fachliteratur als Leihexemplar oder Nachschlagewerk zur Verfügung.

Arbeitsbekleidung

Das DEB übernimmt bei Bedarf und ausschließlich nach Genehmigung der Projektleitung die Kosten für erforderliche Arbeitsbekleidung.

Unfallversicherung

Die Teilnehmer sind während der Zuweisungsdauer auf dem Weg von bzw. zu der Ausbildungsstätte sowie in der Ausbildungsstätte bei der Verwaltungsgenossenschaft Hamburg unfallversichert.