Entschuldigung, aber in Ihrem Browser ist JavaScript nicht verfügbar oder deaktiviert. Daher kann es sein, dass sich einige Elemente dieser Seite nicht verwenden lassen!
20.03.2020

Wenn Kommunikation zur Herausforderung wird

Angehende Ergotherapeuten blicken in die Praxis


 

Kempten. „Homeoffice“ steht aktuell für die Schülerinnen und Schüler bundesweit auf dem Plan. In diesen Zeiten zeigt sich, wie wichtig Kommunikation ist und insbesondere, wie diese fernab des persönlichen Kontakts funktionieren kann. Aktuell findet Unterricht auch im Deutschen Erwachsenen-Bildungswerk (DEB) vorrangig auf digitalem Weg und von zuhause aus statt.

Nur wenige Tage vor der durch die Landesregierung verordneten Schulpause war das Thema Kommunikation noch Unterrichtsschwerpunkt in der Berufsfachschule für Ergotherapie des DEB in Kempten. Die Ergotherapieklasse im ersten Ausbildungsjahr hatte Besuch von einem Spezialisten der Firma Humanelektronik, der den Schülerinnen und Schülern Einblicke in computergestützte Kommunikation gegeben hat. Elektronische Kommunikationshilfsmittel spielen eine wichtige Rolle im Berufsalltag von ergotherapeutischen Fachkräften.

Wenn Personen beispielsweise durch einen Unfall oder eine Krankheit in ihrer Lautsprache oder dem Hören beeinträchtigt sind oder es sogar zum Verlust derselben kommt, können sowohl körpereigene Kommunikationsformen wie Gestik, Mimik, Laute, Blickbewegungen, als auch externe Kommunikationshilfen eingesetzt werden. Das gilt auch für Menschen, die mit einer massiven Einschränkung der Kommunikationsfähigkeit geboren werden. Schließlich ist die Fähigkeit, sich mitzuteilen, eine der wichtigsten Voraussetzungen für ein selbstbestimmtes Leben.

Im DEB Kempten wird Wert darauf gelegt, dass Referate und Theorie praktisch erlebbar werden. Die angehenden Ergotherapeutinnen und Ergotherapeuten hatten Gelegenheit, Notrufauslöser nur über Summen, Kommunikationsapps und verschiedene Möglichkeiten der Umfeldkontrolle kennenzulernen. Sie konnten zudem selbst ausprobieren, wie Geräte mit Augensteuerung, Kopfmäuse und Talker funktionieren.

Nach dem Tag steht für die DEB-Klasse fest: Es ist wichtig, dass technische Lösungen für Menschen mit Defiziten in der Kommunikation entwickelt und weiter ausgebaut werden. Ihr Nutzen liegt auf der Hand. Die kennengelernten Hilfsmittel beseitigen Barrieren im häuslichen und täglichen Umfeld, werden von den Krankenkassen unterstützt und sorgen dafür, einen normalen Tagesablauf möglichst selbstbestimmt zu gestalten.


WEITERE INFORMATIONEN UNTER
DEUTSCHES ERWACHSENEN-BILDUNGSWERK
gemeinnützige Schulträger-Gesellschaft mit beschränkter Haftung
Staatlich anerkannte Berufsfachschule für Ergotherapie Kempten (Allgäu)
Staatlich anerkannte Berufsfachschule für Physiotherapie Kempten (Allgäu)

Fürstenstraße 33 - 35
87439 Kempten

TEL    +49(0)831|523 88 78-0
FAX    +49(0)831|523 88 78-9

MAIL     kemptendeb-gruppe.org
WEB     www.deb.de
FB     www.facebook.com/DEBKempten