Entschuldigung, aber in Ihrem Browser ist JavaScript nicht verfügbar oder deaktiviert. Daher kann es sein, dass sich einige Elemente dieser Seite nicht verwenden lassen!
03.12.2019

Exkursion der PTA 7 zum Leopoldina Krankenhaus in Schweinfurt


 

 

Schweinfurt. „Wie unterscheidet sich der Alltag einer Krankenhausapotheke von dem einer öffentlichen Apotheke?“ – „Wie genau muss man sich die Herstellung steriler Zubereitungen vorstellen?“ – „Wäre eine Stelle in einer Krankenhausapotheke genauso attraktiv oder vielleicht sogar passender für mich, als in der öffentlichen Apotheke zu arbeiten?“ Diese und viele andere Fragen beschäftigten die Schülerinnen und Schüler der Klasse PTA 7 des Deutschen Erwachsenen-Bildungswerks (DEB) in Schweinfurt. Während einer Führung durch die Krankenhausapotheke des Leopoldina Krankenhauses konnte Dr. Andreas Troll, der Leiter der Klinikapotheke, so manche dieser Fragen klären. Zusammen mit ihrer Lehrerin Dr. Anne-Kathrin Müller bekamen die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, einmal hinter die Kulissen zu blicken.

Dabei zeigte Dr. Troll anschaulich, wie die Arzneimittel bestellt und gelagert werden und wie im Anschluss jede Station des Krankenhauses mit ihren angeforderten Fertigarzneimitteln beliefert wird. Ist in einigen Fällen kein entsprechendes Fertigarzneimittel im Handel, so greift die Apotheke auf die hauseigene Herstellung im Rezeptur- und Defekturbereich zurück. Dies nimmt aber im Gegensatz zu früher immer weniger Zeit in Anspruch, wodurch beim Umbau vor ein paar Jahren auch die entsprechenden Räume verkleinert wurden, ohne dabei an der Ausstattung zu sparen. Besonders beeindruckt waren die Schülerinnen und Schüler von der hoch modern ausgestatteten Sterilabteilung der Krankenhausapotheke. Dieser Reinraumbereich entstand 2013 und wurde nach und nach aufgerüstet. Streng unterschieden werden hier Räume, die ausschließlich zur Herstellung ungiftiger Zubereitungen wie z.B. parenteraler Ernährungslösungen für Frühgeborene zur Verfügung stehen von solchen Räumlichkeiten, in denen hochwirksame Zytostatika-Zubereitungen für Krebspatienten gemischt werden. So manch ein Schüler könnte sich niemals ein Arbeiten in der vorgeschriebenen raumanzugartigen Schutzkleidung vorstellen. Doch was für den einen unattraktiv erscheint, macht für den anderen gerade den Reiz aus. So war die Klasse nach der Begehung mit Dr. Troll um eine ganz wichtige Erfahrung reicher, die vielleicht bei der späteren Stellensuche die Wahl des Arbeitsplatzes mit beeinflusst. Für alle, Schüler und Lehrer, war es eine sehr gelungene Exkursion und wir danken Dr. Troll sehr herzlich, dass er sich Zeit für uns genommen hat.

Text: Dr. Anne-Kathrin Müller

WEITERE INFORMATIONEN UNTER
DEUTSCHES ERWACHSENEN-BILDUNGSWERK
gemeinnützige Schulträger-Gesellschaft mit beschränkter Haftung
Staatlich genehmigte private Berufsfachschule für Pharmazeutisch-technische Assistenten

Markt 12 - 18 (Eingang Hellersgasse)
97421 Schweinfurt

TEL    +49(0)9721|38 70 98-0
FAX    +49(0)9721|38 70 98-9

MAIL     schweinfurtdeb-gruppe.org
WEB     www.deb.de
FB     www.facebook.com/DEBSchweinfurt